Welcome to Iran

Diavortrag

50 Tage mit dem Fahrrad durch den Orient

von Jörn Tietje

Wann und wo?

Am 4. Februar 2016

um 19:30 Uhr

bei uns im ReiseShop

Mehr als sie­ben Wochen reiste Jörn Tietje aus Busdorf bei Schleswig mit dem Fahrrad durch den Iran. Im ReiseShop zeigt er die be­ein­dru­ckende Bilder und be­rich­tet live von sei­nen Erlebnissen aus ei­nem Land, das bei uns ein Negativimage wie kaum ein an­de­res hat. Dabei be­geg­ne­ten dem Referenten die Menschen bei kei­ner sei­ner zahl­rei­chen Fahrradreisen mit so gro­ßer Offenheit, Gastfreundschaft und Toleranz wie im Iran, die im­mer wie­der auf die Kurzformel „Welcome to Iran!” ge­bracht wur­den. In zahl­rei­chen per­sön­li­chen Kontakten zeigte sich aber auch der krasse Widerspruch zwi­schen of­fi­zi­el­ler Politik und Religion ei­ner­seits und dem Leben und der Überzeugung der Bevölkerung an­de­rer­seits.

Als eine Wiege der Zivilisation und Zentrum ei­nes der ers­ten Weltreiche der Geschichte bie­tet das Land aber auch kul­tu­rell un­ver­gleich­li­che Schätze. Städte wie Isfahan, Shiraz oder Yazd ge­hö­ren bis heute zu den Perlen des Orients, die durch die weit­ge­hende Isolation des Landes auf­grund in­ter­na­tio­na­ler Handelsbeschränkungen zum Teil sehr ur­sprüng­lich ge­blie­ben sind.

Die ins­ge­samt 3.800 km lange Tour führte Jörn Tietje durch die schein­bar end­lo­sen Wüsten des zen­tra­len Hochlandes und die schnee­be­deck­ten Berge des Elbursgebirges hinab an die sub­tro­pi­sche Küste des Kaspischen Meeres und en­dete in der 13-Millionen-Metropole Teheran.

Wann und Wo

Wann: Am Don­ners­tag, den 4. Februar 2016 um 19:30 Uhr

Wo: Bei uns im ReiseShop

Der Eintritt ist wie im­mer frei, je­der gibt das, was ihm der Vortrag wert ist.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.