Pflege von Berg- und Wanderschuhen

Die meisten Wanderschuhe bestehen zu einem großen Teil aus gegerbtem Leder. Wie auch unsere Haut braucht das Leder im Laufe der Zeit Pflege, um mechanischer Beanspruchung und Alterung entgegenzuwirken.

Schuhe in der Sonne

Nach einer Tour erfolgt zuerst das Reinigen:

  • Dazu das Fußbett herausnehmen, dieses trocknen und auslüften.
  • Die Schnürsenkel herausziehen.
  • Anschließend den Schuh und die Sohle unter Wasser mit einer Bürste vom Schmutz befreien.
  • Nach längerem Gebrauch der Leder-Wanderschuhe -oder wenn sie „müffeln“-, können sie innen mit lauwarmem Wasser gereinigt werden.
  • Nach dem Trocknen kann das Leder-Innenfutter mit Hautcreme nachgefettet werden, damit es geschmeidig bleibt.
  • Vorsicht:
    • Gore-Tex® gefütterte Schuhe nur mit Wasser oder MEINDL Cleaner ausspülen!
    • Die meisten Fußbetten sind separat bei 30 °C waschbar.

Trockne Deinen Schuh nie in der Sonne oder an Wärmequellen (Leder »verbrennt« sehr leicht!), sondern stopfe die Schuhe mit Zeitungspapier aus.

Das Beste ist ein Schuhspanner aus Holz, er erhält die Form!

Imprägnierspray
wirkt am besten, wenn die Schuhe noch nicht ganz trocken sind. Für textile Materialien nur Spray (z.B. Green Guard Leather von Fibertec) verwenden, aber die Lederbesätze bitte trotzdem regelmäßig wachsen!
Zur optimalen Leder-Pflege
empfehlen wir Mischungen mit Bienenwachs, wie das rein natürliche Wachs von Fibertec oder SnoSeal mit Silikonen für den harten Einsatz. Beide erhalten die wasserabweisende Struktur des Leders ohne die Poren zu verkleben, das heißt der Schuh bleibt wasserdampfdurchlässig. Allerdings verändert sich durch das Wachs die Optik Deiner Wanderschuhe. Es läßt das samtig aufgerauhte Nubuk-Leder dunkler und „speckig“ aussehen. Soll der optische Effekt vermieden werden, bleibt nur die Wahl von Imprägniersprays. Bitte verwende kein Lederfett. Dies verklebt die Poren und macht das Leder weich; der Schuh verliert seine Form.

  • Wachs mit einer Bürste auf den gereinigten Schuh auftragen und gut einziehen lassen.
Wichtig:
zu viel Wachs macht das Leder zu weich, wodurch der Schuh nicht mehr die gewünschte Stabilität besitzt. Außerdem verdunstet durch die verstopften Poren der Schweiß viel schlechter.

  • Das überschüssige Wachs kannst Du mit einem Tuch oder einer weichen Bürste abpolieren, damit neuer Schmutz und Staub nicht so leicht haften bleibt.
  • Um Korrosion an den Haken und Ösen zu vermeiden, bitte diese mit Wachs oder Vaseline vor Rost schützen!