Devold

Devold - Funktionsunterwäsche aus WolleUnter extre­men Bedin­gun­gen gibt es nur eines, das taugt – Wol­le.” Die­se Ein­sicht stammt von einem der robus­tes­ten Nor­we­ger, die jemals gelebt haben. Als Fri­dtjof Nan­sen die gefähr­lichs­te Expe­di­ti­on sei­nes Lebens plan­te, bei der er Grön­land auf Ski­ern durch­que­ren woll­te, war Wol­le ein wich­ti­ger Teil sei­ner Klei­dung. Zwei Mona­te am Stück. 45 Minus­gra­de in der Nacht, Sturz­re­gen am Tag. Eine unmensch­li­che Stra­pa­ze im Kampf gegen alles, was die Natur zu bie­ten hat, in einer uner­forsch­ten Land­schaft, in der jeder fal­sche Schritt töd­li­che Fol­gen haben konn­te.

Mit Wol­le auf der Haut kämpf­ten sich Nan­sen und sei­ne fünf Hel­fer über das Eis. Eine Groß­tat von inter­na­tio­na­lem For­mat, die auch wert­vol­le Erkennt­nis­se erbrach­te, die bei der Ent­wick­lung von funk­tio­nel­ler Woll­klei­dung ver­wen­det wur­den. In den Labors von Devold wur­den neue Tech­ni­ken ent­wi­ckelt, um Klei­dung zu schaf­fen, die dann funk­tio­niert, wenn sie gebraucht wird. Das Roh­ma­te­ri­al ist dabei immer gleich geblie­ben.

Funktionswäsche von Devold

Unter­wä­sche und Zwi­schen­schich­ten aus Wol­le von Devold waren bei vie­len Expe­di­tio­nen die­ser Pio­nie­re dabei. Dadurch hat Devold einen kon­ti­nu­ier­li­chen Vor­sprung gewon­nen. Des­halb unter­stüt­zen sie wei­ter Expe­di­tio­nen in unwirt­li­che Gegen­den, bei der Wär­me eine ent­schei­den­der Fak­tor ist. Auf der Basis der Erkennt­nis­se der heu­ti­gen Expe­di­tio­nen stel­len sie wei­ter Qua­li­täts­klei­dung her, die har­te Ein­satz­be­rei­che ver­trägt.

Das Rohmaterial, die Wolle

Glück­li­che Scha­fe lie­fern eine gute Wol­le. Um das Wohl­erge­hen der Tie­re sicher­zu­stel­len, hat Devold beschlos­sen, „Roh­wol­le” oder so genann­te „Woll-Tops” zu kau­fen. Dies ist unbe­han­del­te Wol­le, die Devold selbst ver­edelt. Devold zählt zu den weni­gen Mar­ken, die Kon­trol­le über die gesam­te Pro­duk­ti­ons­li­nie haben – von Sche­ren der Scha­fe über das Käm­men, Spin­nen, Fär­ben und Nähen bis zum Design und der Ver­ar­bei­tung. Auf dem Weg bis zur fer­ti­gen Woll­klei­dung wer­den nur bio­lo­gisch abbau­ba­re Farb­stof­fe ver­wen­det. Kei­ne Schwer­me­tal­le und ande­re Abkür­zun­gen. Nur rei­ne, wei­che Wol­le.

Die Wol­le wird in meh­re­ren euro­päi­schen Län­dern gespon­nen, unter ande­rem in Spa­ni­en, Tsche­chi­en und Litau­en. In Litau­en hat Devold eine eige­ne Pro­duk­ti­ons­an­la­ge für das stri­cken, fär­ben und nähen der Beklei­dung.

Zurück zur Über­sicht un­se­rer Pro­duk­te.