ReiseShop - gut ausgerüstet

Tourentipp: Wandern an der jungen Donau

Eine Burg auf einem Berg

Von Donaueschingen nach Sigmaringen. Eine entspannte Wandertour an der jungen Donau über 120 km in sieben Etappen.

Schon die Zugfahrt war ein Erlebnis. Von Freiburg aus durch den Schwarzwald mit der Höllentalbahn nach Donaueschingen. In der Stadt selbst haben wir die offizielle Donauquelle besichtigt, ein beeindruckendes gemauertes Rund, und uns danach auf die Suche nach dem Zusammenfluß der beiden Quellflüße gemacht.

Denn: „Brigach und Breg bringen die Donau zuweg.“

Kleine Bäche vereinigen sich und die junge Donau nimmt Fahrt auf. An dieser Stelle ist der Fluß allerdings so schmal und niedrig, dass ich mir kaum vorstellen konnte, wie massiv er früher einmal gewesen sein muss, um das beeindruckende Tal, durch welches wir die nächsten Tage wanderten, geschliffen zu haben.

Tipp als Tagesausflug: Kolbinger Höhle

Wir wanderten gemütlich an der Donau, durch die Auen, Felder und Wiesen, durch den Wald und immer wieder die steilen Hänge auf beiden Flußseiten hinauf und hinunter. Übernachtet haben wir in unserem Zelt auf verschiedenen Campingplätzen, die an manchen Stellen direkt am Flußufer lagen. Die Orte Immendingen, Tutlingen, Fridingen und Hausen im Tal blieben uns mit ihren Fachwerkhäusern in guter Erinnerung. Besonders sehenswert war die Umgebung rund um das Kloster Beuron und besonders anstrengend aber lohnenswert war der Aufstieg zur Burg Wildenstein. Die Besichtigung der Kolbinger Höhle hatten wir als Tagesausflug ohne unser Gepäck mit eingeplant. Die sehr enge und feuchte Tropfsteinhöhle war den Abstecher auf jeden Fall wert.

Neben den Wanderrouten bietet der Naturpark „Obere Donau“ auch einige andere Aktivitäten. An manch einem Fels sahen wir Menschen klettern und auf der Donau wurde gepaddelt. An vielen Stellen konnten Kajaks und Kanus geliehen werden und auf dem Zeltplatz in Hausen im Tal wurde gerade ein Klettercamp errichtet.

Die letzten beiden Tage verbrachten wir in Sigmaringen, schauten uns das noch sehr gut erhaltene Schloß an und entspannten uns am Ufer der immer noch jungen Donau.

Tourentipp: Wandern an der jungen Donau
Nach oben scrollen