Workshop Erste Hilfe

Fit für den Outdoor-Notfall beim Wandern?

erste-hilfeEin gebro­che­ner Arm, ein ver­stauch­ter Fuß, fet­te Bla­sen, aku­te Bauch­schmer­zen oder eine all­er­gi­sche Reak­ti­on – all das ist in der Stadt für den moder­nen Ret­tungs­dienst kein gro­ßes Pro­blem. Doch wie sieht es aus, wenn du mit­ten im Wald, im Gebir­ge oder in der Wüs­te in eine sol­che Situa­ti­on kommst? Star­ke Schmer­zen, Atem­not, Auf­re­gung! Bist du in der Lage, den Über­blick zu behal­ten
und die rich­ti­gen Ent­schei­dun­gen zu tref­fen.

In die­sem Work­shop für Weit­wan­de­rer stellt die Out­door­schu­le Süd ganz kon­kret Maß­nah­men für die typi­schen Not­fäl­le auf Tour vor. Ein Trai­ner zeigt uns in vier Stun­den die Grund­la­gen in Theo­rie und Pra­xis. Was kann ich bereits bei der Vor­be­rei­tung beach­ten und wie kann ich mei­ne Aus­rüs­tung zusam­men stel­len?

Eine Stunde: Theoretischer Teil
  • Vor­stel­lung Not­fall­ma­nage­ment out­door (RUM-BAP-SAU-DIWAN-SCHEMA), Ther­mi­sche Not­fäl­le, „Sport­un­fäl­le” / Ver­let­zun­gen im All­ge­mei­nen.
  • Spe­cial zu Bla­sen und Tipps zum EH-Pack.
Zwei Stunden: Praktischer Teil
  • Lebens­ret­ten­de Maß­nah­me auf­bau­end auf „BAP-Check” aus dem Sche­ma: Sta­bi­le Sei­ten­la­ge.
  • Sta­tio­nen­ler­nen mit Mate­ri­al zu ver­schie­de­nen Ver­band­ma­te­ria­li­en / Schie­nungs­mög­lich­kei­ten
  • Fall­bei­spiel Ther­mi­scher Not­fall, Fall­bei­spiel als Ein­stieg zu den Ver­bän­den.
Eine Stunde
  • Tipps zum Zusam­men­stel­lung eines EH-Packs
  • Raum für Fra­gen auch Ein­zel­fra­gen am Ende.
Wann und Wo:

Wann: Sonn­tag, den 13. März 2016, 14 – 18 Uhr
Wo: Im Rei­se­Shop
Kos­ten: 20,- € pro Teil­neh­mer

Min­dest­teil­neh­mer­zahl: 10, Maxi­mal­teil­neh­mer: 30

Anmel­dung: Per­sön­lich bei uns im Rei­se­Shop


Wer mehr wis­sen möch­te, kann einen vier­tä­gi­gen Erste-Hilfe-Kurs der Out­door­schu­le Süd in Mölln 25.03. – 28.03.2016 (Fr – Mo, Ostern, Kurs Basis 01–2016) besu­chen.

Mehr unter: www.outdoorschule-sued.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.